Wichtige Informationen zur aktuellen Situation:

06.09.2020

Liebe Eltern,

erst kürzlich hat uns das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW die aktuellen Verhaltensregeln zum Schutz vor einer Infizierung mit dem Coronavirus zukommen lassen, und ich möchte die wichtigsten Informationen auch wieder an Sie weitergeben.

Mund-Nase-Bedeckung (MNB)

Weiterhin gilt eine Maskenpflicht im Schulgebäude und auf dem Schulgelände für Erwachsene und Kinder. Im Unterricht dürfen die Schülerinnen und Schüler ihre Maske ausziehen, sobald sie ihren festen Sitzplatz erreicht haben.

Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal müssen dann keine MNB tragen, wenn sie im Unterrichtsgeschehen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können. Ergänzend wird klargestellt, dass das Tragen eines Visieres (z.B. aus Plexiglas) nicht den gleichen Schutz wie eine eng am Gesicht anliegende textile MNB bietet und daher keinen Ersatz für eine MNB darstellt. Allerdings können Visiere bei Personen zum Einsatz kommen, bei denen das (dauerhafte) Tragen einer MNB aus medizinischen Gründen nicht möglich ist. In diesem Fall wird an unserer Schule der Schulleiterin ein ärztliches Attest vorgelegt.

Für Ganztags- und Betreuungsangebote gilt ab dem 01.09.2020 die allgemeine Regel, dass das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für Schülerinnen und Schüler in festen Betreuungsgruppen innerhalb der genutzten Gruppenräume nicht erforderlich ist. Dies gilt auch für abgegrenzte Außen- bzw. Spielflächen, wenn eine Durchmischung der

Betreuungsgruppen ausgeschlossen ist.

 

Erkältungssymptome bei Ihrem Kind

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild unter

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist.

Dem Schaubild ist u.a. zu entnehmen, dass Sie Ihr Kind bei Schnupfen 24 Stunden zuhause halten und beobachten. Kommen keine weiteren Symptome (Husten, Fieber, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Kurzatmigkeit…) dazu, darf Ihr Kind die Schule wieder besuchen. Zeigt Ihr Kind mehrere Symptome, setzen Sie sich bitte mit dem Kinderarzt in Verbindung. Der Arzt/die Ärztin entscheidet über einen Test auf das Coronavirus.

 

Schulsport

Der Sportunterricht soll zunächst bis zu den Herbstferien in der Regel im Freien stattfinden.

Das kontinuierliche Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung über die Dauer der gesamten Unterrichtsstunde ist für den Sportunterricht insbesondere in den Phasen physischer Betätigung nicht vorgesehen.

Falls die Möglichkeit besteht, sollen Spiel- und Sportgeräte nach der Benutzung gereinigt und desinfiziert werden. Wichtig ist aber in erster Linie, dass sich Schülerinnen und Schüler vor und nach dem Sportunterricht gründlich die Hände waschen oder wirksam desinfizieren. Bitte weisen Sie Ihre Kinder darauf hin.

Schwimmen darf unter bestimmten Umständen in Hallenbädern wieder stattfinden.

Ob Schwimmunterricht für Ihr Kind demnächst (wieder) stattfindet, erfahren Sie zeitnah von den Lehrerinnen.

 

Musikunterricht

Da das Singen unter dem Gesichtspunkt des Infektionsgeschehens eine erhöhte Gefahr darstellen kann, findet Singen vorerst bis zu den Herbstferien bevorzugt im Freien statt und unterbleibt in geschlossenen Räumen, sofern sie nicht ausreichend groß (z.B. Aula) und gut zu belüften sind.

 

Die Schulplattform LOGINEO NRW

LOGINEO NRW ist eine webbasierte Schulplattform und soll Abläufe in einer digitalen, benutzerfreundlichen Umgebung erleichtern und vereinfachen. Die digitale Schulplattform steht allen öffentlichen Schulen, kostenlos zur Verfügung.

LOGINEO NRW soll nicht nur Lehrkräften, sondern künftig auch den rund 2,5 Millionen Schülerinnen und Schülern kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

In Abstimmung mit dem Schulträger können Schulen seit dem 26.11.2019 ihren Zugang zu LOGINEO NRW beantragen.

LOGINEO NRW LMS - Das Lernmanagementsystem für Schulen in NRW _

Seit dem 10.06.2020 stellt das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW allen öffentlichen Schulen die digitale Lernplattform LOGINEO NRW LMS zusätzlich und ebenso kostenlos zur Verfügung.

LOGINEO NRW LMS soll Unterricht auf Distanz erleichtern und dazu beitragen, Lehr-Lern-Prozesse digital zu unterstützen, sei es in Phasen des Lernens auf Distanz wie anlässlich der Corona-Pandemie oder im Rahmen des Präsenzunterrichts.

In Abstimmung mit dem Schulträger können Schulen seit dem 10.06.2020 ihren Zugang zu LOGINEO NRW LMS beantragen.

Insgesamt entsteht durch all diese Maßnahmen und Erweiterungen von LOGINEO NRW sehr zeitnah ein leistungsfähiges, kostenloses digitales System der Unterstützung für alle Schulen in Nordrhein-Westfalen, das aus Sicht der Landesregierung möglichst auch für alle Schulen in Nordrhein-Westfalen zum Standard werden könnte.

Informationen zu den Produkten der LOGINEO NRW Familie finden Sie unter:

www.logineo.nrw.de

Die digitale Lernplattform ist für unsere Schule noch nicht nutzbar. Die Möglichkeiten werden aber zurzeit in Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum geprüft.

 

Ich wünsche uns allen, dass wir in naher Zukunft wieder mehr Normalität im

(Schul-)alltag erleben können und wünsche Ihnen und Ihren Familien bis dahin Gesundheit und alles Gute.

 

Herzliche Grüße

Gez. Ferial Al-Moufti

 

 

Einsicht in die komplette Schulmail können Sie im Bildungsportal NRW im Schulmail Archiv bekommen: 31.08.2020 Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten ab dem 01.September 2020

 

 

 

 

 

10.08.2020

Liebe Eltern,

 

am Mittwoch, 12.08. startet die Schule für Ihr Kind wieder. Wir freuen uns auf den neuen Start und hoffen, dass Sie und Ihre Familien schöne Ferien hatten.

Am ersten Schultag werden die Kinder zwischen 7.50 Uhr und 8.10 Uhr auf dem Schulhof erwartet und direkt in ihre Klassen geleitet. Um 11.50 Uhr endet der Unterricht und die Mittagsbetreuung und die OGS öffnen.

In den ersten beiden vollen Unterrichtswochen gilt unser Einführungsstundenplan, der in diesem Jahr etwas anders als sonst ausfällt. Der Unterricht beginnt für alle Kinder zur ersten Stunde. Die Kinder erhalten den Plan am ersten Schultag.

Wie Sie den Medien entnehmen konnten, gelten für den Schulbetrieb einige besondere Bedingungen aufgrund von Covid-19. Diese möchte ich Ihnen auf diesem Weg mitteilen:

  • Es besteht die Pflicht für Kinder und Erwachsene einen Mund-Nasen-Schutz im Schulgebäude und auf dem Schulgelände zu tragen. Bitte geben Sie Ihrem Kind täglich einen Mund-Nasen-Schutz mit in die Schule! Nur am festen Sitzplatz innerhalb der Klasse dürfen die Kinder ohne MNSCH sein.
  • Aufgrund der geltenden Hygieneregeln kann den Kindern zurzeit in den Klassen kein Wasser angeboten werden. Bitte geben Sie daher Ihrem Kind ausreichend Wasser in einer Trinkflasche mit in die Schule.
  • Der Unterricht nach Stundentafel darf wieder regelgerecht stattfinden. Auch Fachunterricht ist erlaubt. Die Durchmischung von Schülergruppen insgesamt ist aber, so gut es geht, zu vermeiden. Daher spielen die Kinder beispielsweise in getrennten Gruppen auf dem Pausenhof und auch die Betreuungsgruppen am Nachmittag sind entsprechend zusammengesetzt. In diesen festen Gruppen am Nachmittag müssen die Kinder keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Der Schwimmunterricht darf bis zu den Herbstferien nicht stattfinden. Der Sportunterricht findet bis zu den Herbstferien überwiegend im Freien statt.
  • Es gilt für alle Schülerinnen und Schüler Unterrichtspflicht. Bei Kindern mit Vorerkrankungen entscheiden die Eltern nach Rücksprache mit einem Arzt über die Teilnahme am Unterricht und benachrichtigen die Schule schriftlich.
  • Schülerinnen und Schüler mit Husten oder Fieber müssen zu Hause bleiben. Bitte benachrichtigen Sie die Schule beim Auftreten solcher Symptome.

         Bei Schnupfen beobachten Sie Ihr Kind zunächst 24 Stunden zu Hause, ob weitere Symptome hinzukommen! Ist 
         dies nicht der Fall, kann Ihr Kind die Schule wieder besuchen.

  • Zwischen 7.50 Uhr und 8.10 Uhr kommen die Kinder morgens in die Schule. Sie gehen sofort in ihre Klassen. Die Kinder werden verschiedene Eingänge benutzen, um Begegnungen zu reduzieren. Die jeweiligen Eingänge werden den Kindern gezeigt und Ihnen von den Lehrerinnen mitgeteilt.
  • Das Ministerium für Schule und Bildung NRW empfiehlt die Corona-Warn-App zu installieren.

 

Ich wünsche uns allen und besonders den Kindern einen guten Schulstart!

 

Freundliche Grüße

Gez. Ferial Al-Moufti

 

 

 

Die Kunstausstellung der Drittklässler wurde in diesem Jahr an verschiedenen Orten in der Schule aufgebaut. Sehen Sie dazu einen Film unter der Rubrik "Schulleben"!

 

 

 

 

Ideensammlung von der Schulpflegschaft: Can-Do-Liste

 

 

ALLGEMEIN / für STRUKTUR

  • Langeweile-Glas: gemeinsam Ideen sammeln, wofür jetzt Zeit sein könnte, auf kleine Zettel notieren und in ein Glas werfen. Schöne und doofe Dinge mischen, z.B. Sockenschublade sortieren, Waffeln backen, zehn Kniebeugen, ein Buch vorlesen (lassen) etc. Bei Langeweile darf man ziehen, muss die gezogene Beschäftigung aber auch erledigen.
  • Tages- oder Wochenplaner: Vorlagen gibt es z.B.: https://missmommypenny.de/wp-content/uploads/2016/01/Tagesplaner.pdf oder am besten gleich zusammen selbst basteln

SPIELEN & AUSTAUSCHEN

  • der Aachener Paul Arns hat hier schöne Ideen aufgeschrieben: https://lebeninac.com/2020/03/14/corona-zu-hause-mit-kindern-ein-paar-ideen/
  • Frage des Tages: Kinder sollen sich abends überlegen, was sie schon immer mal fragen oder besprechen wollten, kein Schulstoff, sondern eher: “Warum hast du den Beruf gewählt?”, “Wer war dein liebster Schulfreund”, etc. - am nächsten Tag wird die Frage von den Eltern beantwortet. (Oder sofort)
  • Video-Telefonie (Skype, Facetime, Whatsapp …) mit den Schulfreunden, damit es nicht einsam wird!!
  • Gesellschaftsspiele, Stadt-Land-Fluss

BASTELN

 

MALEN & SCHREIBEN

  • Tagebuch schreiben/malen über die Corona-Zeit: was habe ich gemacht, wie geht es mir, was oder wen vermisse ich?
  • Ausmalbilder herunterladen: Google “malvorlagen” bringt unglaublich viele Ergebnisse
  • gegenseitig Kreuzworträtsel entwerfen: Lieblingsurlaubsort von Papa, Geburtsname der Mama, Lieblingsessen von Kind etc.
  • Briefe an die Großeltern
  • etwas für die Schülerzeitung schreiben  :)

BEWEGEN

ETWAS NEUES LERNEN & ENTDECKEN

MEDIEN

Radio, Hörspiele, Podcasts

 

Apps/Spiele

Web / Fernsehen

SCHULSTOFF ÜBEN

 

 

Außerdem, nur für die Vollständigkeit, wenn Ihr nicht mehr weiter wisst, wegen des Coronavirus in Existenznot geraten seid oder Eure Familie unter Lagerkoller leidet:

RUFNUMMERN FÜR HILFE UND NOTRUFE

  • Telefonseelsorge 0800-111 0 111
  • Nummer gegen Kummer 116 111 (für Kinder und Jugendliche)
  • Muslimisches Seelsorge-Telefon 030 443 509 821
  • bei Fieber u.a.: 116 117